Run & Fun

Posted by: admin

Unsere Kollegen Guido Nestel, Nikolay Kratzer, Patrick Welte und Thomas Magnussen als SHL Runners beim diesjährigen Run & Fun in Tuttlingen beim Hettich Staffellauf für uns gestartet.

Dazu waren sie sehr erfolgreich von ca. 30 Gruppen haben sie das Siegertreppchen nur knapp verfehlt und den 4. Platz erreicht.

Dazu möchten wir Ihnen ganz ♥-lich gratulieren und hoffen natürlich dass sie nächstes Jahr auch wieder dabei sein werden!

Hier noch ein paar Impression und das „Siegerbildchen“

Böttinger Vorschüler zu Besuch bei der Firma SHL AG

Posted by: admin

Der St. Marien Kindergarten aus Böttingen besuchte mit seinen Vorschülern am 04.06.2019 die Firma SHL AG.

Als die Kinder bei der Firma SHL AG ankamen, wurden sie als erstes begrüßt und hörten anschließend einiges über die Geschichte der Firma SHL AG. Da SHL sehr viel mit Robotern arbeitet, haben die Kinder noch eine Präsentation über Roboter vorgeführt bekommen, damit sie wissen, zu was sie nützlich sind. Anschließend startete die Firmenbesichtigung.

Die Firmenbesichtigung startete in der Konstruktion, Produktion und Montage bis hin zu fertig aufgebauten SHL-Roboteranlagen in der Applikationshalle, wo die Vorschüler einem Roboter bei der Arbeit zusehen durften. Auch in der Konstruktion gab es einiges zu sehen, unter anderem wie eine Anlage am PC erstellt wird. Alle Vorschüler waren sehr interessiert und stellten viele Fragen.

Weiter ging es im Schulungs- und Technologiezentrum. Hier wurde speziell für die Kinder ein Roboter – Programm angefertigt. Die Kinder durften einen Knopf betätigen, wodurch der Roboter sich bewegte. Das war aufregend und wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Für einen runden Abschluss wurden die Kinder und ihre Erzieherinnen zum Trinken in die Cafeteria eingeladen. Als Andenken an diesen tollen Tag, erhielten sie ein Malbuch, Malstifte, Caps und andere Kleinigkeiten. Die Kinder freuten sich alle sehr über die Geschenke.

Von links nach rechts: Metin Karaca (Angehender Azubi Industriekaufmann), Martin Siedler (Leiter Schulung), Alicia Grimm (Azubi Industriekauffrau), Nadja Hoffmann (Azubi Industriekauffrau)

Erwin Teufel Schule bei der SHL AG – ein jährliches Highlight

Posted by: admin

Die Mechatroniker-Klasse des dritten Lehrjahres der Erwin Teufel Berufsschule von Spaichingen erlebten mit insgesamt 48 Schülern vom 27. bis 31. Mai 2019 wieder ein jährliches Highlight, bei dem sie bei der Firma SHL AG in Böttingen im firmeneigenen Technologiezentrum die Grundlagen im Umgang mit modernen Industrierobotern in Theorie und Praxis geschult wurden.

Seit mehr als 15 Jahren kooperieren der Automatisierungsspezialist aus Böttingen und die Erwin Teufel Berufsschule im nahegelegenen Spaichingen erfolgreich zusammen. Deshalb ist die einmal im Jahr durchgeführte Schulung für die Schüler und für SHL immer wieder eine besondere Veranstaltung, auf die sie sich beide Seiten sehr freuen. Ziel ist es, dass die angehenden Mechatronikern an jeweils zwei Tagen Einblick in die Robotertechnik einschließlich erster Programmierungsschritte bekommen.

Das SHL Schulungszentrum ist mordernstem Equipment ausgestattet und bietet den Berufsschülern eine außergewöhnliche Art von Unterricht, in dem sie live eigene Erfahrungen mit Robotern und somit auch mit dem Thema Industrie 4.0 sammeln konnten. SHL-Trainer Bernhard Rombey hat die Betreuung der Berufsschüler übernommen und freute sich rückblickend über deren reges Interesse und Beteiligung.

Für SHL-Vorstand Gerd Lehr ist die Aktion in mehrfacher Hinsicht sinnvoll. „Alle Seiten profitieren davon. Die Schüler werden von erfahrenem Personal an modernen Industrie-robotern geschult: Dies ist nicht nur eine aktive Maßnahme gegen den Fachkräftemangel, sondern auch für die Schüler lehrreich und spannend“.

Deshalb freut sich die SHL AG schon auf das kommende Jahr, in dem sie wieder neue Berufsschüler in die Welt von Roboter einführen darf.

Bild Gruppe 1 (Mo + Di) – rechts außen Trainer Bernhard Rombey

Bild Gruppe 2 (Mi + Fr) – rechts außen Trainer Bernhard Rombey

 

Hier gelangen Sie auf die Homepage der Erwin – Teufel – Schule Spaichingen:
http://ets-spaichingen.de/

Studenten der DHBW-VS zu Gast bei der Firma SHL AG

Posted by: admin

Am Mittwoch den 22.05.2019 hatte die Firma SHL AG in Böttingen zwölf Studenten, sowie den Dozenten Herr Brockmann der DHBW Villingen-Schwenningen zu Gast.

Um 9.30 Uhr wurden die Besucher herzlich zu einer Betriebsbesichtigung begrüßt. Gestartet wurde mit einer kleinen Vorstellungsrunde, in der den Studenten sowohl eine Video- als auch Bildschirmpräsentation über das Unternehmen SHL präsentiert wurde. Dabei bekamen die Studenten einen Einblick in die Firmengeschichte und die Tätigkeitsfelder der SHL AG.

Beim anschließenden Betriebsrundgang konnten die Studenten einen Eindruck in die Produkte des Unternehmens bekommen. Dabei wurde Ihnen der Weg vom Rohteil, bis hin zur fertigen Roboteranlage gezeigt. Am Ende der Betriebsbesichtigung besichtigten die Studenten des Studiengangs „BWL-Mittelständische Wirtschaft“ das Schulungszentrum des Unternehmen. Hierbei konnten sich die Besucher ein Bild über dem Umgang mit einem Industrieroboter machen.

Am Ende des Betriebsrundganges versammelte man sich in einer gemeinsamen Fragerunde, in der die einen oder anderen Fragen geklärt wurden. Außerdem wurde über die bei den Studenten anstehende Prüfungsphase diskutiert.

Die SHL AG bedankt sich bei den Studenten und Ihrem Dozenten für den Besuch im Hause SHL und wünscht Ihnen viel Erfolg in der anstehenden Prüfungsphase.

Neue Sitzmöglichkeiten

Posted by: admin

Genau rechtzeitig für die Einweihung am 12. Mai 2019 wurde der Qualitätswanderweg „Alter Schäferweg“ um Sitzbänke, Tische und gemütliche Baumelbänke erweitert. Die SHL AG aus Böttingen übernimmt dabei die Wegepatenschaft und hat Mithilfe von SHL Azubis und SHL Mitarbeiter Wilhelm Mattes, in Personalunion auch 2. Vorstand und Wanderwart beim Albverein Böttingen, den Bauhof der Gemeinde Böttingen bei dem Aufbau der neuen Sitzmöglichkeiten auf dem Premium Wanderweg unterstützt. Am Alten Berg und im Schäfertal sorgen die neuen Sitzgelegenheiten für noch mehr Wohlbefinden bei der erlebnisreichen Wanderung.

28.03.2019: Girls Day bei SHL in Böttingen

Posted by: admin

Die Firma SHL AG in Böttingen hat zum achten Mal einen Girls-Day in ihrem Haus veranstaltet, um 2 Mädchen vom Gymnasium Gosheim-Wehingen der 7. Klasse die Möglichkeit zu geben, in die Welt der Technik und der Automatisierung herein zu schnuppern.

Der Tag startete um acht Uhr mit einer herzlichen Begrüßung und einer Videovorführung durch Alicia Grimm und Nadja Hoffmann, bei der es Einblicke in die Firmengeschichte und die Tätigkeitsfelder der Firma SHL AG gab.

Bei dem anschließenden Betriebsrundgang durch die vor zwei Jahren neu gebaute 3.000qm großen Applikationshalle konnten die 2 Mädchen die ganz unterschiedlichen, individuell auf jeden Kunden zugeschnittenen, Roboter-Schleif-, Polier-und Entgratzellen bestaunen.

Anschließend ging es für die Mädchen in die Produktion. Hier erhielten Sie einige wichtige Informationen über die CNC- Frästechnik. Nach einer kurzen Unterweisung an einer CNC-Fräsmaschine wurden die 2 Mädchen selbst aktiv. Unter Aufsicht von Herrn Patrick Welte durften Sie ihren eigenen, mit ihrem Namen signierten Stiftehalter aus Aluminium produzieren. Diesen sowie ein SHL Poloshirt durften die Mädchen als kleine Erinnerung an diesen Tag bei SHL mit nach Hause nehmen.

Als Highlight gab es nachmittags im SHL-Technologiezentrum durch Bernhard Rombey Einblicke in die Roboterprogrammierung, wobei es aufregend war, selbst ein Bedienpanel in den Händen zu halten und damit den Roboter zu bewegen. Die Mädchen freuten sich über jede selbst durchgeführte Roboterbewegung und meisterten auch die von Herrn Rombey gestellte Herausforderung grandios. Dabei sollten Sie mit Hilfe einer im Roboter eingespannten Spitze, eine weitere im Raum positionierte Spitze übereinander positionieren. Außerdem schrieben die Mädchen mit Hilfe von Herrn Rombey ihr eigenes kleines Roboterprogramm, welches zum Abschluss erfolgreich lief und der Roboter sich gemäß dem Programm bewegte.

Bei der Verabschiedung bedankten sich die Mädchen für einen erlebnisreichen Tag und freuten sich über die Einblicke in die Welt der Technik.

Die Mädchen hatten somit bei SHL auch die ersten Berührungspunkte mit dem aktuellen Zukunft- und Trend-Thema: Industrie 4.0. Hier steht die Automatisierung- und vorrangig die Robotertechnik – im Mittelpunkt.

Die Firma SHL AG bildet selbst in vielen technischen und kaufmännischen Berufen aus und setzt so auf sehr gut ausgebildetes Fachpersonal. Weitere Informationen hierzu auf www.shl.ag unter der Rubrik: Unternehmen \ Ausbildung.

Das Foto zeigt von links nach rechts

Melina Anselm und Adriana Zepf stolz mit ihren Stiftehaltern

This is how cooperation works

Posted by: admin

This is how cooperation works. Last week a team of grinding experts from SHL joined a workshop at Klingspor GmbH  training facility.

Because of this cooperation it is a win win situation for future customers due to this specific knowledge multiplication.

-“Create the perfect surface”-

Events der SHL AG mit viel Lob bedacht

Posted by: admin

Presseinformation

Belohnung für intensive Vorbereitungen:

Schöner Erfolg für die Events der SHL AG

Böttingen, 22.11.2018– Bei der SHL AG im schwäbischen Böttingen konnten Kunden Ende September an einem zweitägigen Technologie-Event teilnehmen und die interessierte Öffentlichkeit am Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Werkstore werfen. Mit beiden Veranstaltungen landete der Spezialist für automatisiertes Schleifen, Polieren und Entgraten einen schönen Erfolg – das zeigte jetzt die Nachbereitung.

„Das Feedback war durchweg positiv. Sowohl die Besucher als auch die Kunden waren begeistert und teilten uns dies mündlich und schriftlich mit“, sagt SHL-Vorstand Gerd Lehr. Für sein vierköpfiges Organisationsteam hat sich die intensive Arbeit damit ausbezahlt. Positiv überrascht zeigt sich Gerd Lehr über die Entwicklung der Besucherzahlen. Zum Technologietag 2018 waren 459 Gäste gekommen, 68 Prozent mehr als zur letzten Veranstaltung vor vier Jahren.

Im Mittelpunkt der Technologietage standen Vorträge, Trends und Innovationen. Die SHL AG präsentierte dabei ihr umfangreiches Leistungsspektrum und bot reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Kunden und Interessenten informierten sich vor Ort über die verschiedenen Anwendungen in einfacheren wie auch komplexen Fertigungszellen und -linien. In der Roboter-Simulation arbeitet SHL erfolgreich mit dem Systemhaus Bucher zusammen. „Wir können heute zuverlässig Positionen von Robotern errechnen, von denen aus Bauteile in den Zellen erreichbar sind. Dies beinhaltet neben den Bewegungsabläufen auch die Verfahrgeschwindigkeiten. Dadurch geht die Inbetriebnahme der SHL-Anlagen problemlos über die Bühne“, skizzierte Geschäftsführer Thomas Bucher in seinem Fachvortrag. Rund 3.000 Menschen nahmen den Tag der offenen Tür zum Anlass, die modernen Produktionshallen zu erkunden, mit SHL-Mitarbeitern zu diskutieren oder sich über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Durchweg positive Resonanz

„Die Technologietage und der Tag der offenen Tür waren schon etwas Besonderes, und es wurde deutlich, wie aussagekräftig und informativ diese Events waren“, ließ Fachbesucher Thomas Hillebrand von der 3M Deutschland GmbH per Mail wissen. Auch Irene Eckert, die in der Gegend wohnt und wissen wollte, was SHL „so macht“, zeigte sich begeistert: „Es war sehr spannend zu sehen, welche Materialien bei SHL bearbeitet werden. Absolut beeindruckt hat mich das Polieren eines Messergriffs. Der Rohling war optisch weit von dem entfernt, was man so kennt. Jetzt verstehe auch ich als Laie, wie wichtig die entsprechende Aufbereitung ist“, kommentierte sie in ihrer Mail. „Die Präsentationen sind sehr professionell und informativ gestaltet“, sagte ein weiterer Besucher vor Ort. Ein anderer Gast bedankte sich schriftlich „für das äußerst gelungenen Event und den tollen Abend.“ Die hohe Qualität der bei SHL eingesetzten Materialien belegte die informativ gestaltete Verbrauchsmittelmesse. Diese hat SHL zum ersten Mal veranstaltet – mit großem Erfolg: Die 16 angebotenen Präsentationsflächen waren umgehend ausgebucht. Für die entsprechende Abwechslung vom reinen Technologie-Part sorgten unter anderem Roboter, die Bier ausschenkten, Tischfußball spielten oder eine Marionetten-Figur der Augsburger Puppenkiste durch eine Fantasielandschaft spazieren ließen. Am Abend des ersten Tages warteten noch besondere Highlights auf die Gäste von SHL: die Fahrt auf den 246 Meter hohen ThyssenKrupp-Testturm für Aufzüge in Rottweil sowie ein Galadinner in der örtlichen Pulverfabrik mit faszinierenden Luftartistik-Einlagen.

Intensive Vorbereitungen tragen Früchte

Die Vorbereitungen auf die Events haben das Organisationsquartett ganz schön auf Trab gehalten. Mareike Kircher schildert: „Es war schon ein Stück Arbeit, alles unter einen Hut zu bringen und die einzelnen Aktionen zu koordinieren. Es durfte nirgendwo Leerlauf geben. Umso mehr freut es mich, dass sich die Besucher wohlgefühlt haben.“ Aus Sicht von Daniel Welte bestand die Herausforderung darin, die von SHL eingesetzte Technologie anschaulich in Szene zu setzen. „An den einzelnen Bearbeitungsstationen haben wir viel positive Resonanz über die Effizienz unserer Anlagen erhalten.“ Heinz Schneider ergänzt: „Im Vorfeld gab es intensive Diskussionen darüber, wie wir die Kommunikation zwischen den Besuchern und den SHL-Experten in Gang bringen. Dafür haben wir Meeting Points eingerichtet, die intensiv genutzt wurden.“ Auch Marvin Schenk freut sich über die positiven Reaktionen der Besucher. „Wir haben viel Engagement in die Organisation gesteckt. Das haben unsere Gäste auf eine sehr schöne Art und Weise honoriert.“

Strategisch auf Kurs bleiben

Die Veranstaltungen haben auch belegt, dass die SHL AG auf ihrem konsequenten strategischen Kurs richtig unterwegs ist. Das Unternehmen investiert in die Kernbereiche elektromechanische Fertigung, Anwendungstechnik, Greifer- und Zuführsysteme sowie in die CAD/CAM-Programmierung. Ein wichtiger Schritt, die Fertigungstiefe weiter zu erhöhen, war der Bau einer 3.000 Quadratmeter großen Applikationshalle und die Inbetriebnahme einer neuen Blechfertigung inklusive Laser. „Unsere Investitionen sind ein klares Bekenntnis zum Standort Böttingen. Mit der neuen Halle und der Blechfertigung sind wir noch flexibler und produktiver geworden“, betont Gerd Lehr. Eine wichtige Rolle spiele auch das hochmoderne Schulungszentrum. Es biete die Möglichkeit, die Aus- und Weiterbildung im Umgang mit Robotern zu intensivieren und trage dazu bei, dem Nachwuchsmangel aus eigener Kraft entgegenzuwirken.

Bild 1: Die Besucher der 8. Technologietage bei der SHL AG nutzten auch die Gelegenheit zum intensiven Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Bild 2: Warfen einen Blick hinter die Werkstore der SHL AG: Rund 3.000 Besucher waren zum Tag der offenen Tür gekommen.

Bild 3: Für gute Stimmung sorgte unter anderem „Fritzle“, das grüne Krokodil und Maskottchen des VfB Stuttgart.

Bild 4: Klares Bekenntnis zum Standort Böttingen: Gerd Lehr, Vorstand der SHL AG, auf den Technologietagen.

Bilder: SHL AG

Pressekontakt:

SHL AG

Tel.: (0)7429/9304-0

info@shl.ag

www.shl.ag

 

Oder folgen Sie uns auf:

https://www.facebook.com/SHLAutomatisierung

https://www.xing.com/xbp/pages/shl-ag

https://www.linkedin.com/company/shl-ag/

https://www.youtube.com/user/SHLautomatisierung

Polit-Prominenz bei den Technologietagen der SHL AG

Posted by: admin

Neben den rund 450 Fachbesuchern gab sich auch politische Prominenz ein Stelldichein im Rahmen der Technologietage der SHL AG am Freitag, 21. September. Am Firmensitz in Böttingen warf unter anderem der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf (CDU) einen Blick hinter die Kulissen des Automatisierungs-Spezialisten.

„Ich freue mich sehr, dass die Politik Interesse an den Anliegen eines mittelständischen Unternehmens zeigt“, sagte Johannes Lehr, Gründungsmitglied und Aufsichtsratsvorsitzender der SHL AG. Er nutzte die Gelegenheit, um neben dem Minister auch Stefan Bär, Landrat des Landkreises Tuttlingen, und dem Böttinger Bürgermeister Benedikt Buggle die Leistungsfähigkeit der SHL-Anlagen hautnah zu präsentieren. Die prominenten Besucher zeigten sich unisono beeindruckt von der technologischen Kompetenz des Spezialisten für robotergestütztes Schleifen, Polieren und Entgraten. Beim Rundgang über das Firmengelände konnten sich die Politiker sowohl von den leistungsstarken Maschinen als auch von großen Investitionen in eine neue Fertigungshalle und die Blechfertigung überzeugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsamer Auftritt bei den Technologietagen der SHL AG in Böttingen (v.l.): Landrat Stefan Bär, Johannes Lehr, Aufsichtsratsvorsitzender der SHL AG, Böttingens Bürgermeister Benedikt Buggle, der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf (CDU) und Günter Kirn, Aufsichtsrat der SHL AG.

 

Blick hinter die SHL-Kulissen lockte 3.000 Besucher an

Posted by: admin

Es waren drei erfolgreiche Tage für die SHL AG in Böttingen: Rund 450 Kunden waren am 20. und 21. September zu den 8. Technologietagen gekommen, und knapp 3.000 Besucher nutzten den Tag der offenen Tür am 22. September, um einen Blick hinter die Kulissen des Spezialisten für robotergestütztes Schleifen, Polieren und Entgraten zu werfen.

Vorträge, Trends und Innovationen standen im Mittelpunkt des Branchentreffs. SHL präsentierte dabei sein umfangreiches Leistungsspektrum und bot reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Kunden und Interessenten informierten sich vor Ort über die verschiedenen Anwendungen in Einzelroboterzellen oder kompletten Fertigungslinien. Referenten griffen Themen wie Offline-Programmierung und Entwicklungen in der digitalen Produktion auf. An eigens eingerichteten Informations-Stellen konnten die Besucher konkrete Projekte mit SHL-Experten besprechen. Für Auflockerung zwischendurch sorgten unter anderem Roboter, die Bier ausschenkten und Tischfußball spielten. Am Abend des ersten Tages wartete noch ein besonderes Highlight auf die Gäste von SHL: die Fahrt auf den 246 Meter hohen ThyssenKrupp-Testturm für Aufzüge in Rottweil.

Knapp 3.000 Besucher strömten am Tag der offenen Tür auf das Firmengelände in Böttingen und hatten Zutritt zum Produktionsbereich, zur 3.000 Quadratmeter großen Applikationshalle sowie zur neuen Blechfertigung inklusive Laseranlage. „Unsere Investitionen sind ein klares Bekenntnis zum Standort Böttingen. Mit der neuen Halle und der Blechfertigung sind wir noch flexibler und produktiver geworden“, sagte SHL-Vorstand Gerd Lehr. Zu besichtigen war auch das hochmoderne Schulungszentrum für die Aus- und Weiterbildung im Umgang mit Robotern. Mitarbeiter informierten darüber hinaus die jüngere Generation über Karrieremöglichkeiten bei SHL.

Auf die Gäste wartete ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit vielen Attraktionen: Mehrere Food Truck sorgten für das leibliche Wohl, Erfrischendes gab es bei hochsommerlichen Temperaturen am Eismobil. Eine besondere Art, den Durst zu stillen, bot der Weizenbierbrunnen. Erwachsene konnten ihr Geschick an der Schießbude unter Beweis stellen, und für die Kleinen gab es eine Hüpfburg und Kinderschminken. Auch Fußballfans kamen auf ihre Kosten: „Fritzle“, das grüne Krokodil und Maskottchen des VfB Stuttgart, war für ein paar Stunden zu Gast und sorgte für gute Stimmung.