ROBOTER-PARADE

SHL AG Technologie Leave a reply

Vollautomatisierte Anlage zum Schleifen von Metallteilen

IMG_5094

Die Auftraggeber aus der Automobilindustrie und deren Zulieferer sowie weitere namhafte Produzenten aus anderen Bereichen sind bis heute treue Kunden. Zumal sich Kyriakos Venetis und seine beiden ebenfalls im Betrieb in der Geschäftsleitung aktiven Kinder, Sohn Dimitrios und Tochter Dimitra, gegenüber neuen Technologien immer sehr aufgeschlossen zeigten und zeigen. Die vergangenen Jahre Revue passieren lassend, sagte Kyriakos Venetis: „Wir haben in der Vergangenheit ein großes Know-how beim Metallschleifen und Polieren gewonnen, von dem wir bei unserer täglichen Arbeit stark profitieren. Die Kunden kommen mit einem Problem zu uns und wir lösen es, in dem wir Versuche fahren, Vorrichtungen bauen, Bearbeitungsstrategien entwickeln und dann mechanisch komplett gefinishte Teile abliefern. Dabei ist zwar nach wie vor viel handwerkliches Können und manuelles Arbeiten erforderlich, jedoch geht ohne Automatisierung, sprich Robotik, so gut wie gar nichts mehr. Die Kunden verlangen exakt reproduzierbare Maß-, Schleif- und Polierqualität bei knappster Kalkulation, und das ist ohne weitgehende Unterstützung durch Robotersysteme einfach nicht mehr zu machen“. Als nun speziell die Automobilindustrie immer höhere Anforderungen stellte, stieg man ab 1994 in die Roboterschleif- und Poliertechnik ein und arbeitet seither mit den Schleif und Polierroboter-Spezialisten SHL Automatisierungstechnik AG zusammen. Heute betreibt Kyriakos Venetis allein im Stammwerk in Leutenbach-Nellmersbach neun Schleif- und Polierroboteranlagen plus 17 manuelle Schleif-/Polierplätze und im Werk Gingen an der Fils eine weitere Schleif- und Polierroboteranlage. Im Normalfall wird zwei- oder dreischichtig gearbeitet, und von bestimmten Produkten verlassen aus einer Auftragscharge von zum Beispiel 20.000 Stück pro Tag bis zu 2.500 JIT-gefertigte oder komplett geschliffene und polierte Bausätze das Werk. Dazu Dieter Philipp, langjähriger Mitarbeiter und Technischer Betriebsleiter: „Die Kombination aus Schleiftechnik- Know-how und Robotertechnik ist uns in Fleisch und Blut übergegangen, weil wir dauerhaft eine sehr hohe Qualität garantieren müssen und für die wirtschaftliche Schleif- und Polierbearbeitung eine sehr hohe Prozesssicherheit brauchen. Wir nutzen die Leistungen und das Können der Roboter schon sehr aus, weshalb wir auch einen starken, umfassend kompetenten Technologie-, Liefer- und Servicepartner brauchen“.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*